Tagestipps im Radio

Tagestipps

Donnerstag 18:05 Uhr Bayern 2

IQ - Wissenschaft und Forschung

Lithium-Ionen-Akkus Die hohe Kunst des Batterierecyclings Von Hellmuth Nordwig Lithium-Ionen-Batterien versorgen uns unterwegs mit Energie, egal ob für das Handy oder Notebook. Auch für unsere Mobilität spielen sie eine immer größere Rolle: in E-Bikes, Rollern und Elektroautos. Dass sie aus unserem Leben kaum noch wegzudenken sind, hat seinen Grund: In ihnen lässt sich sehr viel Energie auf kleinem Raum speichern. Und sie können über tausend Mal wieder aufgeladen werden. Irgendwann ist allerdings Schluss. Aber was passiert dann eigentlich mit dem Akku? Lange Zeit gab es dafür keine Lösung. Doch das ändert sich gerade, weil immer mehr Lithium-Ionen-Batterien ausgedient haben. Schließlich stecken in ihnen ja wertvolle und knappe Elemente: Kobalt, Nickel und auch Lithium selbst. Nur: Der Aufbau eines solchen Akkus ist ausgesprochen kompliziert und ganz und gar nicht recyclingfreundlich. Trotzdem gibt es seit Kurzem Techniken, um den kostbaren Inhalt wieder zu verwenden. Erste Recyclingbetriebe arbeiten bereits damit. Aber es ist noch viel Forschung nötig, denn ideal sind die derzeitigen Verfahren alle nicht. Redaktion: Thomas Morawetz

Donnerstag 18:25 Uhr Ö1

Journal-Panorama

Die Niederlage im jüngsten Krieg gegen Aserbaidschan macht Armenien schwer zu schaffen. Gestaltung: Ani Matevosyan und Mirko Schwanitz Seit 30 Jahren ist die Region Berg-Karabach zwischen Armenien und Aserbaidschan umkämpft, im vergangenen Herbst hat es hier einen sechswöchigen Krieg gegeben, in dem insgesamt mehr als 4700 Menschen, vorwiegend Soldaten, getötet wurden; hunderte Soldaten auf beiden Seiten wurden verletzt. Das militärisch weit überlegene Aserbaidschan feierte den Sieg über Armenien mit einer großen Militärparade. Seitdem werden der fragile Waffenstillstand und die einzige Landverbindung zwischen Berg-Karabach und Armenien durch eine 2000 Mann starke russische Friedenstruppe gesichert. Armenien weist darauf hin, dass der Status der umkämpften Enklave weiterhin ungelöst ist und man bis heute auf die Rücküberstellung von gefangenen Soldaten wartet. Die Kaukasusrepublik Armenien ist durch den jüngsten Krieg traumatisiert und politisch destabilisiert, Ministerpräsident Nikol Paschinjan sieht sich immer wieder mit Massenprotesten konfrontiert, die Menschen machen ihn für die Niederlage verantwortlich. Überlebende sowie die Familien verletzter, verschleppter und gefallener Soldaten müssen weitgehend allein mit den Folgen klarkommen.

Donnerstag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan Tourismusausfall durch Covid Mutation verschärft die Lage in Südafrika Von Jana Genth Tourismusausfall durch Covid Selbstversorgung als Notlösung in Mexiko Von Jenny Barke Südafrika scheint in diesem Jahr nichts erspart zu bleiben: Nachdem das Land am Kap erst vor vier Monaten aus einem der weltweit striktesten Lockdowns kam, der auch dem Tourismus sehr zugesetzt hatte, stiegen die Infektions- und Todeszahlen zuletzt wieder massiv an, was vor allem auf die neue Virusmutation zurückgeführt wird. Im vergangenen Jahr kamen wegen der Corona-Pandemie sieben Mal weniger Touristen ins Land als 2019 und allein an der Karibikküste verloren rund 100.000 Menschen ihre Jobs. Viele von ihnen haben auf Selbstversorgung umgestellt, sind aber aufgrund ihrer Verzweiflung auch leicht Opfer der organisierten Kriminalität. Die Zahl der Pandemieopfer klettert derweil weiter.

Donnerstag 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Das wird man doch wohl noch denken dürfen! Was Vorurteile für uns bedeuten Von Pia Masurczak und Andreas Kirchner Sie schaden Menschen und trotzdem werden wir sie kaum los - Vorurteile prägen unseren Alltag. Wie können wir damit umgehen? Wir können uns ihnen stellen und uns immerzu hinterfragen, doch ein Leben ohne Vorurteile scheint unmöglich. Sie bilden Denkabkürzungen, die uns ein schnelles und intuitives Handeln ermöglichen, unterstützen Identitäts- und Gruppenbildung - doch der Preis, den wir dafür zahlen, ist enorm. Denn Vorurteile reduzieren komplexe soziale Beziehungen und sind Grundlage für pauschale Verurteilungen, Diskriminierung und Ausgrenzung. Woher kommen diese Denk- und Urteilsmuster? Wie erleben Betroffene diese tief verankerten Zuschreibungen? Und: Können wir Vorurteile verlernen?

Donnerstag 22:00 Uhr NDR Blue

Nachtclub NDR Blue in Concert

Heute mit Blue Lab Beats (1/2) Das ist ein Duo aus London. Hier trifft Hip-Hop auf Jazz - 2018 erschien das Debütalbum "Xover", im gleichen Jahr traten die beiden auch bei Europas größtem Clubfestival auf. Wir haben für Sie das Konzert von Blue Lab Beats im Hamburger Mojo Club beim Reeperbahn Festival 2018.

Donnerstag 22:03 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel-Studio

Phantome Von Hermann Kretzschmar Unter Verwendung von Texten aus Racines "Phädra" und Marcel Prousts "Sodom und Gomorrha" Aus dem Französischen von Bernd-Jürgen Fischer Mit dem Ensemble Modern und Marcus Meyer Komposition und Regie: Hermann Kretzschmar (Produktion: SWR 2021 - Ursendung) Die Idee einer idealen Übersetzung von Text in Musik und Musik in Text ist eine alte wie immer wieder neue künstlerische Herausforderung. "Phantome" des Komponisten Hermann Kretzschmar reflektiert musikalisch die Innenwelt und Struktur von Prousts "Sodom und Gomorrha" und strukturiert sie kompositorisch neu. Die Musik entstand ursprünglich für die SWR-Hörspielfassung des Romans, wird aber über gut 20 Tableaus in neue Zusammenhängen gesetzt, wodurch die Komposition ihre Selbstständig- wie Unabhängigkeit behauptet. Ihre Resemantisierung leisten ein Racine-Text über die Jugend.

Donnerstag 23:00 Uhr rbb Kultur

THE VOICE

Mit Ortrun Schütz Shirley Bassey - Sie durfte als einzige gleich drei James-Bond-Titelsongs einsingen. "Goldfinger" hat sie weltberühmt gemacht. Stimmgewaltig und emotional ist auch ihr neuestes Album "I owe it all to you". Darauf feiert sie 70 Jahre Showbusiness - unter anderem mit ganz neuen Songs. bis 00:00 Uhr

Donnerstag 23:00 Uhr Eins Live

1LIVE Krimi

Tod vor Sonnenaufgang Von Bodo Traber Horrortrip durch Geisterstadt Komposition: Ralf Haarmann Henrik: Tobias Schenke Ella: Janina Stopper Spiederman: Max Mauff Tamara: Nadia Hilker Ellas Mutter / Schwester: Cathlen Gawlich Lehrer: Robert Gallinowski Polizist / Reporter (TV): Fabian Gerhardt Polizistin: Helene Grass Redneck 1: Alexander Hauff Redneck 2: Peter Davor Wirt: Udo Kroschwald Stimme: Alexander Radszun Ärzte: Mehmet Merih Yilmaz und Bodo Traber Regie: Petra Feldhoff Produktion: WDR 2010

Donnerstag 23:05 Uhr BR-Klassik

Jazztime

All that Jazz Der Israeli Shai Maestro zählt zu den besten und vielseitigsten Pianisten des Gegenwarts-Jazz. Der Musiker, der eine Woche nach unserer Sendung seinen 33. Geburtstag feiert, wurde im Trio des Bassisten Avishai Cohen international bekannt und war einflussreiches Mitglied in den Bands von Schlagzeuger Mark Giuliana, Saxofonist Oded Tzur oder Sänger Theo Bleckmann. Wenn Maestro nicht für andere in die Tasten greift, ist er im eigenen Trio aktiv, das er nun für sein neuestes Album "Human" allerdings zum Quartett aufstockte. Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad

Mittwoch Freitag